Seniorennetzwerk Südstadt Ost

Seniorennetzwerk Südstadt Ost - Über uns

Wir sind Ihre Anlaufstelle bei allen Fragen rund ums Alter in den Stadtteilen Glockenhof, St. Peter, Bleiweiß und Gleißhammer.

In den Nürnberger Seniorennetzwerken engagieren sich Senioren, die verschiedenen Organisationen der Altenhilfe im Stadtteil und ehrenamtlich Engagierte gemeinsam. Wir unterstützen ältere Menschen im Stadtteil mit unseren Angeboten, damit sie selbständig und selbstbestimmt in ihrer vertrauten Umgebung wohnen und leben können.

Im Seniorennetzwerk Südstadt Ost unterstützen wir Sie mit Beratung und Information, Angeboten zur Gesundheitsförderung, Veranstaltungen und Seniorentreffs auch für nicht mehr so mobile ältere Menschen.

Unsere Beratung ist selbstverständlich kostenfrei und vertraulich.

Gerne steht Ihnen die Koordinatorin des Netzwerks für Ihre Fragen oder ein persönliches Gespräch zur Verfügung. Kommen Sie auf uns zu.

Hier finden Sie unseren aktuellen Flyer als PDF.

 

So erreichen Sie uns:

Seniorennetzwerk Südstadt Ost
Glockenhofstraße 14
90478 Nürnberg
Telefon (0911) 9444545
Telefax (0911) 9444519
E-Mail: seniorennetz@vij-nuernberg.de

Ihre Ansprechpartnerin im Seniorennetzwerk Südstadt Ost:
Monika Hack
Koordinatorin

 

Gefördert durch die Stadt Nürnberg – Seniorenamt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit unserem Informations-Stand sind wir auch immer wieder auf Stadtteilfesten und anderen Veranstaltungen vertreten - sprechen Sie uns gerne an, wenn Sie mehr über das Seniorennetzwerk Südstadt Ost erfahren möchten!

  

 

  

Mach Dich stark - Anlaufstellen für ältere Menschen im Wohnviertel

 
Die Nürnberger Seniorennetzwerke und das Seniorenamt suchen freiwillige Engagierte

Manchmal reicht schon ein regelmäßiger Anruf oder Besuch, um einem allein lebenden alten Menschen das Gefühl zu geben, den Kontakt nach draußen nicht zu verlieren. Ein offenes Ohr, ein aufmerksamer Blick, jemand, der nach dem Rechten sieht und bei Bedarf eine helfende Hand reicht, gibt Sicherheit und ist ein Stück Lebensqualität.

Unter dem Motto „Mach Dich stark" suchen die Nürnberger Seniorennetzwerke deshalb freiwillig engagierte Menschen, die sich in ihrer Nachbarschaft oder in ihrem Wohnviertel einsetzen für ältere Menschen, für mehr Miteinander der Generationen, für mehr Nachbarschaft und gegen Einsamkeit.


Die Ehrenamtlichen erhalten bei uns fachliche Schulungen und werden in ihrer Tätigkeit unterstützt und begleitet.
Machen auch Sie sich stark für ältere Menschen in der Nachbarschaft und engagieren Sie sich ehrenamtlich in den Seniorennetzwerken Nürnberg. Wir freuen uns auf Sie!

Nähere Informationen erhalten Sie bei Monika Hack, Tel. 0911/9444545. Einen Flyer zum Projekt finden Sie hier.

 

 

 

 

Unsere Kooperationspartner im Seniorennetzwerk Südstadt Ost

Mitwirkende Einrichtungen und Organisationen:

  • Ehrenamtlich tätige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

 

  • BRK Senioenheim Am Goldbach
  • BRK Seniorenheim Am Zeltnerschloss
  • Caritas-Senioren- und Pflegeheim Jacobus-von-Hauck-Stift
  • Caritas-Sozialstation Angelus
  • Diakoniestation St. Peter und Paul
  • Der Hof e.V. – Wohnprojekte Alt und Jung Nürnberg
  • DMH e.V. – Nürnberger Weg
  • Evangelisch - Lutherische Kirchengemeinde Nürnberg - St. Peter
  • InBestform Beratungsstelle des Verein für Menschen mit Körperbehinderung
  • Integrationsrat Nürnberg
  • Katholische Pfarrgemeinde Herz Jesu
  • Kulturladen Zeltnerschloss
  • Netzwerk Demenz der Angehörigenberatung
  • Pflegedienst AuK Pflege – mobil
  • Pflegedienst Impuls
  • Pflegedienst Pflegeservice Nürnberg
  • Pflegestützpunkt Nürnberg
  • Pro Seniore Residenz Noris, Regensburger Straße
  • Seniorentreff Bleiweiß
  • Sozialpädagogischer Fachdienst - Amt für Existenzsicherung und soziale Integration

Die Träger und Initiativen der Altenhilfe und Seniorenarbeit und ehrenamtlich Engagierte setzen sich gemeinsam für mehr Wohn- und Lebensqualität im Stadtviertel ein. Regelmäßig treffen sich die Mitglieder am sogenannten „Runden Tisch". Hier werden Erfahrungen ausgetauscht, Angebote für Seniorinnen und Senioren abgestimmt und angepasst, aber auch gemeinsam beraten, welche Veränderungen und neuen Angebote notwendig sind, damit ältere Menschen so lange wie möglich selbständig und selbstbestimmt zu Hause leben können. Die Aktivitäten und Projekte richten sich an rüstige Menschen, aber genauso an Menschen, die nicht mehr so mobil sind und Unterstützung brauchen.