Au-Pair

Au-Pair in Deutschland

Sie möchten gerne einige Zeit als Au-pair in Deutschland (Nürnberg und nähere Umgebung) verbringen? 

Hier finden Sie detaillierte Informationen sowie aktuelle Merkblätter und Bewerbungsunterlagen. Diese können Sie herunterladen und ausdrucken. Dann schicken Sie die Bewerbung bitte sorgfältig ausgefüllt mit Adresse (bitte immer E-Mail-Adresse angeben), Telefonnummer und Referenzen per Post oder E-Mail an:

 

Notfallhotline:
0800 – 111 0 111 oder
0800 – 111 0 222

für Au-pairs in Krisensituationen,
falls wir nicht erreichbar sind

vij – Ortsverein Nürnberg
Heideloffplatz 5
D – 90478 Nürnberg
Fon: +49 911 94445-30        
Fax: +49 911 94445-39
E-Mail: aupair@vij-nuernberg.de

 

Sobald wir Ihre vollständigen Unterlagen erhalten haben, kontaktieren wir Sie, erst dann können wir eine Familie für Sie suchen.

 

Das Projekt „OPEN for young women“ möchte jungen osteuropäischen Frauen zwischen 18-30 Jahren die Migration vom Herkunftsland ins Zielland und wieder zurück ohne Angst und in Sicherheit ermöglichen. Zunächst sind die Herkunftsländer Ukraine und Rumänien im Focus. Die jungen Frauen sollen vor, während und nach der Phase der Migration intensiv beraten, begleitet und qualifiziert werden, um nachhaltige Perspektiven und Orientierung zu gewinnen. Beratung und Begleitung findet in unterschiedlichen Bereichen statt (Freiwilligendienste, Studium, Au Pair, Praktikum Arbeitsstellen).

Informationen finden Sie unter: www.open-for-young-woman.org

 

Aufenthaltsdauer

  • Nicht EU nur 12 Monate, bzw. ein Schuljahr, EU auch 6 Monate (eine kürzere Aufenthaltsdauer ist nicht möglich)

Voraussetzungen

  • Ausreichende Deutschkenntnisse (mindestens Europarat Level A1, Bescheinigung eines Lehrers oder einer Schule in deutscher Sprache ist notwendig)
  • Alter: 18 bis 27 Jahre (der Visumsantrag muss vor dem 28. Lebensjahr gestellt werden)
  • Erfahrungen mit Kindern und im Haushalt
  • Bereitschaft möglichst 12 Monate in Deutschland zu bleiben
  • Geld für ein Hin- und Rückreiseticket
  • Körperlich gesund und psychisch belastbar

Aufgaben eines Au-pairs 

  • Verantwortungsvolle Mithilfe bei der Betreuung der Kinder und bei allen anfallenden Hausarbeiten (z.B. Einkaufen, Abspülen, Staubsaugen, Bügeln, einfache Gerichte kochen)
  • Beschäftigungszeit nach Absprache mit den Gasteltern ca. 5-6 Stunden am Tag, max. 30 Stunden pro Woche
  • 1-2 Mal wöchentlich Babysitting am Abend, gelegentlich auch am Wochenende

Leistungen der Gastfamilie 

  • Freie Unterkunft (eigenes Zimmer) und Verpflegung
  • Ein Taschengeld von zurzeit 260 EUR auch während des Urlaubs
  • Versicherung gegen Krankheit und Schwangerschaft (gilt nur für akut auftretende Krankheiten), sowie Unfall- und Haftpflichtversicherung
  • Monatskarte für die öffentlichen Verkehrsmittel
  • Eineinhalb  zusammenhängende freie Tage pro Woche
  • Zwei Werktage bezahlten Urlaub pro Monat
  • Möglichkeit zum Besuch einer Sprachschule

Unsere Gastfamilien

Die meisten Gasteltern des vij haben zwei bis drei jüngere Kinder oder Säuglinge. Viele Mütter und Väter haben studiert, oft sind beide Gasteltern berufstätig. Unsere Gasteltern wünschen sich Au-pairs, auf die sie sich verlassen können und die liebevoll mit Kindern umgehen. Die Gasteltern sind froh, wenn Sie unterstützt werden. Unsere Gastfamilien interessieren sich für die Kultur und Ihr Heimatland und freuen sich auf Gespräche und gemeinsame Erlebnisse.

Kosten, die das Au-pair selbst trägt 

  • Hin- und Rückreisekosten
  • Gebühren für den Sprachkurs
  • Bei einem einjährigen Aufenthalt ist die Mitnahme einer Finanzreserve von ca. 300 EUR zu empfehlen

Worauf Sie achten müssen

Ein Auslandsaufenthalt ist ein großer Schritt und muss gut vorbereitet sein. Informieren Sie sich vorher über Deutschland. Es ist wichtig, dass Sie bereits etwas Deutsch sprechen und verstehen können. Die Bewerbungsunterlagen müssen unbedingt ehrlich und persönlich ausgefüllt werden. Schalten Sie unbedingt eine Au-pair-Agentur ein! Wer sich selber eine Familie sucht, geht große Risiken ein. Wenn es Probleme gibt, haben Sie keinen Ansprechpartner vor Ort. Das ist wichtiger, als es vielleicht vorher aussieht. Ein Au-pair-Aufenthalt braucht Beratung und Begleitung. Genau das bieten wir Ihnen.

 

Merkblätter

Bewerbungsbögen